Test DaVinci IQ

Der DaVinci IQ Vaporizer, der 2016 herausgegeben wurde, ist ein Modell der dritten Generation und erfreut sich großer Beliebtheit. Er ist eine dieser Lösungen, die verfeinert, modernisiert und zu etwas gemacht wurde, von dem die Menschen in der Branche schwärmen.

Für diejenigen, die wissen, was DaVinci als Vaping-Marke zu bieten hat, ist dieses Gerät ein Selbstläufer und verdient einen Platz auf der Liste.

In dieser detaillierten Übersicht möchten wir Ihnen zeigen, was den DaVinci IQ Vaporizer ausmacht, einschließlich seiner Vor- und Nachteile und allem, was im Paket enthalten ist.

Was ist in der Box

  • 3500 mAh wiederaufladbarer Akku
  • Micro-USB-Kabel
  • Aroma-Kammer
  • 10 mm Wasseradapter
  • 2x DaVinci Kammer-Werkzeug
  • DaVinci Schlüsselanhänger-Werkzeug
  • Alkoholhaltige Reinigungstücher
  • Zusätzliche O-Ringe und Dichtungen
  • Reinigungsbürste
 DaVinci IQ Zubehör

​Portabilität

​Das Erste, von dem wir umgehauen wurden, war die Größe. Wir sahen einige Fotos des IQ, bevor wir ihn in die Hände bekamen, also wussten wir, dass er klein ist, aber wir waren trotzdem noch überrascht, wie klein er tatsächlich ist, als er endlich ankam. Es wiegt etwas mehr, als wir aufgrund seiner Größe erwartet hatten, sodass es sich in den Händen sehr stabil und haltbar anfühlt.

Der IQ wiegt etwa 145 Gramm, verglichen mit einem der leichtesten tragbaren Geräte, dem Pax 3, der etwa 95 Gramm wiegt. Der IQ bringt also, im Vergleich mit einigen der kleinsten tragbaren Geräte, die derzeit erhältlich sind, ein etwas höheres Gewicht mit sich.

Die Gesamtgröße und Form des Vaporizers macht es einfach, ihn in die Tasche zu stecken und Sie können ihn beim Gebrauch komplett in der Hand halten, was maximale Diskretion gewährleistet.

DaVinci IQ portabilitat

​Design und Fertigungsqualität

​Da tragbare Vaporizer immer mehr im Mainstream ankommen, werden sie rasch immer stilvoller. Der DaVinci IQ besticht durch eine attraktive, gebürstete Aluminiumoberfläche, die sich gut einfügt und eine elegante Figur macht.

Sobald Sie die magnetischen Verschlusskappen öffnen wird es offensichtlich, dass einige seriöse Ingenieure beim Design mitgewirkt haben. Das einer Ende am Mundstück ermöglicht den Zugang zur Aroma-Kammer und zum Batteriefach, während das andere den Ofen versteckt.

Wenn Sie es öffnen, treffen Sie auf eine Befüllungsvorrichtung mit verspiegelter Oberfläche, die Ihre Kräuter leicht an den richtigen Platz führt. Das ist der erste Vape, den ich jemals hatte, bei dem ich das Befüllen wirklich genieße!

Von hier aus sehen Sie die verstellbare Kugel, einen Keramik-Zirkonium-Abstandhalter, der die Schalengröße um 30 Prozent reduzieren kann, ohne dabei eine enge Packung zu aufzuopfern.

Dies ist wirklich ein sehr langlebiger Vaporizer, sowohl innen als auch außen. Der DaVinci IQ liegt solide in der Hand und, ganz ehrlich, dass kleine bisschen mehr Gewicht ist keine schlechte Sache, da es wahrscheinlich auf die Verwendung von Keramik zurückzuführen ist, was selbstredend das Gerät haltbarer macht.

DaVinci IQ design

​Eigenschaften und Temperatureinstellungen

​Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre Temperatur mit dem IQ einzustellen, um Ihre “perfekte Session“ zu erreichen. Der IQ hat eine maximale Temperatur von 222 °C, was mehr als genug ist, um Kräuter zu verdampfen. Sie können die Smart Paths des IQ verwenden, die die Temperatur des Gerätes innerhalb eines bestimmten Temperaturbereichs langsam erhöhen. Dies kann mit der App nach eigenen Wünschen eingestellt werden, was für Leute, die Vapor Stepping genießen, wirklich fantastisch ist. Hier können Sie mehr darüber erfahren.

Sie können das Gerät auch als Standardvaporizer verwenden, bei dem Sie die Temperatur selbst einstellen. Dies ist ideal für Menschen, die bereits mit Dampftemperaturen experimentiert haben und ihren eigenen Sweetspot zum Vapen gefunden haben.

Das Gerät verfügt auch über einen Boost-Modus, der durch Drücken und Halten der Power-Taste aktiviert wird. Wenn der Boost-Modus aktiviert ist, steigt die Temperatur schnell auf die höchste Temperatur. Dies ist großartig für diejenigen, die am Ende ihrer Session jedes letzte Stück von ihren Kräutern verbrauchen wollen.

Wir genießen die Möglichkeit, sowohl die Smart Paths als auch die präzise Steuerung zu nutzen, denn das gibt Ihren Sessions eine Menge Anpassungsmöglichkeiten und wir hatten Spaß daran, zwischen den beiden umzuschalten. Das gibt einem Gefühl, dass man zwei völlig verschiedene Geräte besitzt.

DaVinci IQ app

Dampfqualität

​Der DaVinci IQ ist der erste Vaporizer, der einen komplett keramischen Dampfpfad hat, der den Geschmack maximiert. Dies ist eine weitere Premiere für die Vaporizerindustrie und wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass sowohl die Dampfproduktion als auch der Geschmack dieses Geräts hervorragend sind.

Schon bei niedrigeren Temperaturen lässt er sich sanft und voller Geschmack ziehen und für einen Leitungsvaporizer ist der Geschmack, den dieses Gerät produziert beeindruckend und fast, aber nur fast, auf Augenhöhe mit dem eines Konvektionsvaporizers. Bei höheren Temperaturen erreichen Sie eine bessere Dampfproduktion und einen anständigen Geschmack, jedoch nahm der Geschmack bei höheren Temperaturen viel schneller ab.

DaVinci IQ Batterie

Batterie

​Der IQ zeichnet sich mit einer leicht austauschbaren Batterie als erstklassiges tragbares Gerät aus. Die Sessions können so lange dauern, wie Sie können. Nehmen Sie einfach ein externes Ladegerät und einen zusätzlichen Akku oder zwei mit und Sie sind immer vorbereitet.

DaVinci tat alles, was möglich war, um sicherzustellen, dass die Akkulaufzeit kein Problem darstellt und entschied sich für eine der besten wiederaufladbaren, austauschbaren Batterien auf dem Markt. Mit dem mitgelieferten Akku sind bei voller Ladung etwa 8 Sessions oder 80 Minuten Laufzeit möglich.

Das Aufladen der Batterie benötigt fast 4 Stunden, wenn sie im IQ aufgeladen wird und etwa halb so lang, wenn sie extern aufgeladen wird. Alle Ihre Batterien können im IQ über ein Micro-USB-Kabel oder mit einem externen Ladegerät (separat erhältlich) geladen werden und der IQ funktioniert mit jeder 18650er Batterie mit 10 Ampere. Holen Sie sich ein paar zusätzliche Batterien und der Strom wird Ihnen so schnell nicht ausgehen.

Reinigung

Die Reinigung ist einfach, da alles in Reichweite liegt und alles, was entfernt werden kann, mit Ausnahme der Batterie, kann in Isopropylalkohol (ISO) eingelegt werden. Beginnen Sie die Reinigung damit, die Perle abschrauben und das Mundstück und die Dichtung zu entfernen und abzunehmen. Wenn Sie vorhaben, ISO für das gesamte Gerät zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Einweichen alle Rückstände aus der Geschmackskammer entfernen.

Nach einem gründlichen Einweichen über Nacht, spülen Sie alles gründlich mit warmem Wasser ab, bis der gesamte Isopropylalkohol verschwunden ist und trocknen Sie alles gründlich ab, bevor Sie alles wieder zusammensetzen. Die Außenseite der Einheit und die Befüllungsvorrichtung lassen sich leicht mit einem Alkoholtupfer reinigen.

​Fazit

Wir lieben gut schmeckenden Dampf aus stylischen tragbaren Geräten, daher ist der IQ bereits einer unserer Favoriten. Wir haben sehr wenige Beschwerden darüber und sie sind alle nebensächlich. Der Preis ist für einen Vaporizer am oberen Ende, aber er hat eine Reihe von einzigartigen, kreativen Funktionen, die sicher dafür sorgen werden, dass Sie auch nach dem Kauf noch viele neue Freuden an dem Gerät finden werden.

Mit dem Boost-Modus und den Smart Paths können wir auf eine Art und Weise vapen, die wir noch nie zuvor ausprobiert haben und die Aroma-Kammer bringt eine ganz neue Dimension an Spaß mit sich. Mit der fantastischen Smartphone-App, dem perfekten Geschmack und den vom Benutzer austauschbaren Batterien verdient der DaVinci IQ definitiv einen Platz in Ihrer Tasche, besonders wenn Sie ein Perfektionist sind und die ganze Zeit ihre Temperamente zügeln müssen.

Source: https://www.cannabis-vaporizer.org/davinci-iq/

Advertisements

Der Arizer Extreme Q im Test

Der Extreme Q Desktop Vaporizer ist ein Produkt der kanadischen Firma Arizer, die auch den Air, Air 2, Solo, Solo 2 und den neuen ArGo Vaporizer herstellt. Arizer ist bekannt für seine qualitativ hochwertigen, zuverlässigen Produkte zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen. Innerhalb der Vaporizer-Community gehören sie seit Jahren zu den Favoriten.

Der Extreme-Q Vaporizer kam 2010 auf den Markt und ist nach wie vor eines der beliebtesten Desktop-Modelle, insbesondere als Alternative zu den teureren Vaporizern wie dem Volcano.

Extreme Q Eigenschaften:

  • ​Hersteller: Arizer
  • Geräteabmessungen: 16cm Höhe, 16cm Durchmesser
  • Materialien: Edelstahl, Glas, silikonfreie Schläuche
  • Heizelement: Keramik
  • Aufheizzeit: 2-3 Minuten
  • Temperaturbereich: 50°C – 250°C
  • Temperaturregelung: Digitale LED-Anzeige und Fernbedienung
  • Zubehör: Beutel und Schlauch
  • Ultraleiser 3-stufiger Lüfter
  • Automatische Abschaltung: 2 oder 4 Stunden
  • Garantie: 3 Jahre

Garantie-Info: Der Extreme Q verfügt über eine lebenslange Garantie auf das Keramik-Heizelement und eine dreijährige Garantie auf Material- und Verarbeitungsfehler.

Extreme Q packung

​Inhalt der Box

  • ​Extreme Q Einheit
  • Lebensmitteltaugliche Vinylschläuche
  • Mundstücke
  • 2x Cyclone Bowl (Kräuterkammer) aus Glas
  • Glasstocher
  • Zusätzliche Ersatzsiebe
  • Abnehmbares Ballonsystem mit 2 Ballonsets
  • Potpourri/Öl-Schale (Aromatherapie-Schale)
  • Fernbedienung
  • Bedienungsanleitung

​Design- und Fertigungsqualität

Die Einheit hat ein eher minimalistisches und irgendwie futuristisches Design. Beim Extreme Q kann man auf einen Blick erkennen, dass das Gerät sehr gut verarbeitet ist. Das Gehäuse ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und die neue “Clear View” Temperaturanzeige verleiht dem Gerät einen tollen Look. Arizer hat außerdem einige wirklich nette Verbesserungen an der aktuellen Version des Vapes vorgenommen. Da wäre zum Beispiel die neue „Solid State“ Schaltung, die wesentlich reaktionsschneller und weniger störanfällig ist. Zudem wurde ein schnell heizendes Keramik-Heizelement hinzugefügt und das Gerät ist nun 80% leiser als ältere Versionen. Erwähnenswert ist auch, dass diese Einheit mit einer sehr praktischen Fernbedienung ausgestattet ist.

Merkmale und Temperatureinstellungen

Beim Extreme Q handelt es sich um einen so genannten “Mehrzweck-Verdampfer”. Er bietet die Möglichkeit, Ballons durch ein Zwangsluftsystem zu füllen oder einen Schlauch zu benutzen. Der Schlauch kann auf verschiedene Weisen verwendet werden. Da ist zum einen die “Direktziehung”, die nicht durch das Gebläse unterstützt wird. Stattdessen verwenden Sie Ihre eigene Lungenkraft, um Wärme über die Kammer zu ziehen und Dampf durch den Schlauch zu bekommen. Zum anderen können Sie den Schlauch auch mit Zwangsluft benutzen. Im Grunde genommen ist das die gleiche Art und Weise, in der Sie den Ballon füllen würden, nur dass Sie stattdessen den Schlauch benutzen.

Extreme Q LED-Anzeige

Der Extreme Q ist standardmäßig mit einer digitalen Temperaturanzeige und einer Fernbedienung ausgestattet. Sie können die Temperatur ganz einfach durch Drücken der Tasten auf dem Display oder mit der Fernbedienung anpassen. Dieser Vaporizer vereint wirklich das Beste aus beiden Welten. Ich kenne viele Leute, die „Whip Style“ Vapes mit Schlauchzug der Ballon-Version vorziehen. Sie können die Temperatur auf ein einzelnes Grad absenken, wenn Sie es sehr genau haben wollen, aber mir ist aufgefallen, dass Sie die Temperatur ein wenig höher als normal einstellen sollten, da die Kammer höher als das Heizelement sitzt. Um also die beste Vape-Temperatur zu erhalten, sollten Sie sie auf 180 Grad einstellen.

Die Glaskammer über dem Heizelement neigt dazu, bei längerem Gebrauch ziemlich heiß zu werden, und das Füllen der Ballons nimmt im Vergleich zum Volcano etwas mehr Zeit in Anspruch. Dafür zahlen Sie aber auch nur einen Bruchteil des Preises.

​Schlauch vs. Ballon

Die Dampfqualität des Schlauchs ist anständig. Unserer Meinung nach erhielt man die besten Ergebnisse mit der unterstützten Zwangsluft in der niedrigsten Gebläsestufe. Was uns außerdem aufgefallen ist, war die Zeit, die es braucht, um die Ballons zu füllen. Auf der langsamsten Gebläseeinstellung, die Ihnen die beste Dampfqualität bietet, dauert es ca. 2 – 3 Minuten, bis sie vollständig gefüllt sind. Sie können bis zur Lüfterstufe drei aufstocken, was die Füllzeit auf ca. 1 ½ Minuten reduziert. Beim Ausprobieren bemerkten wir jedoch, dass die Dampfqualität dabei an Dichte einbüßte und nicht mehr so zufriedenstellend war. Zumindest hatten wir das Gefühl, dass es sehr weit von der Dampfdichte eines Volcano Ballons entfernt war. Positiv fiel uns andererseits die Lautstärke auf. Die war beim Befüllen der Ballons etwas leiser als der Volcano.

Extreme Q Vinylschläuche

​Nutzung

Sterilisierung

Vor der Verwendung eines neuen Vaporizers (nicht nur des Extreme Q), sollten Sie ihn unbedingt sterilisieren, um jegliche Gerüche und Staubpartikel aus dem Herstellungsprozess zu entfernen.

Um den Arizer Extreme Q zu sterilisieren, drücken Sie die Taste in der linken unteren Ecke. Auf dem Display wird die aktuelle Temperatur in größeren Zahlen und die gewünschte Solltemperatur in kleineren Zahlen angezeigt.

Stellen Sie nun die maximale Temperatur ein, indem Sie den oberen rechten Knopf drücken, bis sie auf 260°C steigt. Sie werden sofort sehen, wenn die Temperatur ansteigt.

Platzieren Sie danach die Kräuterkammer auf dem Gerät und lassen Sie es für den 20-minütigen Zyklus laufen.

Ihr Gerät ist nun bereit, Ihre Kräuter zu verdampfen. Bevor Sie es jedoch auffüllen, schalten Sie den Extreme Q zuerst für einen Moment aus, damit er ein wenig abkühlt. Dadurch erhalten Sie einen viel geschmackvolleren Dampf.

Extreme Q glaskammer

​Auffüllen & Kammer-Info

Der Extreme Q hat eine ziemlich große Kammer, in die man etwa 1,2 Gramm getrocknete Blumen füllen kann.

Um den Vaporizer zu füllen, muss das Kraut fein zermahlen werden, aber übertreiben Sie es nicht. Füllen Sie das Kraut in die Kräuterkammer, die sich oben auf dem Sieb befindet.

Wenn Sie den Schlauchzug verwenden möchten, platzieren Sie den Krümmer-Adapter für den Schlauch auf die Oberseite der Schale. Wenn Sie den Ballon verwenden möchten, befestigen Sie ihn an dem kurzen Schlauch und platzieren Sie diesen auf dem Gerät.

Stellen Sie die Temperatur durch Umschalten der Aufwärts- und Abwärts-Pfeiltasten ein. Ist das Gerät aufgeheizt, stimmt die tatsächliche Temperatur mit der eingestellten Temperatur überein. Das kann bis zu 2 oder 3 Minuten dauern.

Beim Schlauch ist der Prozess etwas einfacher, da man einfach von seiner anderen Seite zieht. Mit dem Ballonbeutel ist es allerdings etwas komplizierter.

Sie müssen den Beutel an die andere Seite des kurzen Schlauchs stecken und das Gebläse einschalten, so dass der Ballon mit dem Dampf gefüllt wird.

Sobald er voll ist, ziehen Sie einfach direkt vom Boden des Ballons. Da er viel Dampf enthält, können Sie ihn ganz einfach mit jemandem teilen und erhalten aus einer Session trotzdem einen beträchtlichen Kick.

Extreme Q Ballon

​Dampfqualität

Mit der Dampfqualität waren wir beim Testen dieses Gerätes sehr zufrieden. Besonders toll am Extreme Q ist die Möglichkeit, sich zwischen dem Verdampfen mit Schlauch oder Ballons zu entscheiden. Ballons sind besonders nett, da der Dampf vor dem Inhalieren vollständig abkühlen kann. Mit beiden Systemen konnten wir exzellenten Dampf mit sehr schöner Konsistenz und hervorragendem Geschmack extrahieren.

Der Dampf dieses Geräts ist extrem angenehm, wenn Sie unter 190 Grad bleiben. Bei einer Temperatur von mehr als 200 Grad, wird er sich ein wenig harsch anfühlen und definitiv etwas an Geschmack verlieren.

Es erzeugt außerdem riesige Wolken. Der Ventilator-Assistent macht beim Schlauchzug einen riesigen Unterschied, und die Nutzung des Beutels funktioniert ohne wirklichen Widerstand und ist super cool. Mit jedem Ballon können Sie buchstäblich Ihre gesamte Lunge 2-4 mal hintereinander füllen.

​Reinigung

Da der Arizer Extreme Q über viele empfindliche Glasteile verfügt, wird die Reinigung und Wartung einiges an Zeit und Geduld in Anspruch nehmen.

Damit das Gerät reibungslos läuft, sollten Sie die Teile reinigen, sobald sie eine gelbliche Farbe angenommen haben (insbesondere der Kräuterkopf). Natürlich hängt die Häufigkeit der Reinigung stark von der Häufigkeit der Benutzung ab.

Sie benötigen einige Wattestäbchen, Isopropylalkohol (ISO), etwas warmes Wasser und einige saubere Papierhandtücher.

Um die Kräuterkammer und das Mundstück zu reinigen, wischen Sie sie zunächst so gut es geht mit einem Papiertuch ab. Die restlichen Schmutz- und Harzrückstände können Sie dann mit einem in Alkohol getauchten Wattestäbchen entfernen.

Der Schlauch und der Mini-Schlauch müssen gewechselt werden, sobald sie an Farbe verlieren. In der Zwischenzeit können Sie sie reinigen, indem Sie sie regelmäßig mit etwas warmem Wasser abspülen.

Die Siebe sind der komplizierteste Teil der Reinigung und müssen hin und wieder komplett ausgetauscht werden (Sie können sie separat auf der Website des Herstellers kaufen). Sie sollten sie auch mit Wattestäbchen und Alkohol reinigen, bevor Sie ein neues Teil anschaffen.

Für die Ballons gibt es keine guten Reinigungsmöglichkeiten, aber Sie können online immer wieder neue besorgen.

​Fazit

Der Extreme Q ist der beste Doppelfunktionsverdampfer (Schlauch und Ballon). Einzeln betrachtet mag er in den beiden Funktionen vielleicht nicht der Beste sein, aber die Tatsache, dass er für einen Bruchteil der Kosten der meisten Desktops über beide Optionen verfügt, ist ziemlich nett. Er ist einfach zu bedienen, verfügt über ein gut lesbares Display und ist viel leiser als einige andere Zwangsluftsysteme.

Der größte Nachteil sind die zerbrechlichen Glasstücke, die sehr leicht kaputt gehen, aber durch das Bestellen von Ersatzteilen schnell ersetzt werden können.

Source: https://www.cannabis-vaporizer.org/arizer-extreme-q/

Test Plenty

Willkommen zu unserer Bewertung des Vaporizers Plenty von Storz & Bickel. Diejenigen unter Ihnen, die bereits mit Vaporizern vertraut sind, könnten den Herstellernamen wiedererkennen. Wenn nicht, werden Sie definitiv deren Flaggschiff, den Volcano, kennen. Man weiß also, noch bevor man ihn ausprobiert, dass er gut ist.

Der Plenty zeichnet sich durch ein Design aus, das in der Sekunde, in der Sie es aus der Packung nehmen, die Aufmerksamkeit auf sich zieht, und bietet eine seltene Kombination: Er ist ein stationärer Vaporizer, der in der Hand gehalten wird, perfekt für jeden, der allein zu Hause oder in einer kleinen Freundesgruppe dampfen möchte. Der Dampf, den dieses Gerät erzeugt, ist für den Preis auch absolut fantastisch, weswegen jeder, der ein Premium-Vaping-Erlebnis haben möchte und das entsprechende Budget zur Verfügung hat, diesen Test unbedingt durchlesen sollte.

​Was ist in der Packung?

  • ​Füllkammer
  • Kühlspirale
  • Mundstück
  • 3x Normalsieb
  • Tropfkissen
  • Schlauchstück (lang)
  • Schlauchstück (kurz)
  • Reinigungspinsel
  • Storz & Bickel Kräutermühle
  • Benutzerhandbuch
Plenty packung

​Design- und Fertigungsqualität

Wie bereits erwähnt, stammt der Plenty von Storz and Bickel, dem Hersteller des wohl besten Vaporizers weltweit. Es sollte daher nicht verwundern, dass auch bei der Entwicklung des Plenty Qualität im Vordergrund stand. Während viele Verdampfer billig gebaut werden, stellen Storz and Bickel alle ihre Produkte in Deutschland her, wobei besonderes Augenmerk auf Design und die Verwendung hochwertiger Teile gelegt wird.

Der Plenty ist ein perfektes Beispiel für diese Philosophie, von der Kühlspirale bis zur großen Heizkammer. Der Verdampfer ist in erster Linie mechanisch, wodurch er weniger anfällig für Probleme ist. Dazu gehört auch der Schalter am Griff, der die automatische Abschaltung regelt. Jeder, der diesen Vaporizer kauft, kann sich sicher sein, dass er ein solides Produkt mit feinster deutscher Technik bekommt.

Ein Blick auf den Plenty und jeder wird fasziniert sein. Mit der Kombination aus einer schwarzen und orangefarbenen Verkleidung und dem spiralförmigen Kühlschlauch sieht das Gerät aus wie ein seltsames Werkzeug. Je nach Geschmack findet man das gut oder nicht, aber die meisten Leute scheinen es zu lieben. Der Plenty fühlt sich auch solide in der Hand an, was größtenteils auf den Griff zurückzuführen ist. Dieser Griff verhindert, dass das Weitergeben des Vaporizers nicht so kompliziert ist, wie es sonst sein kann.

Auf der Vorderseite des Gerätes befindet sich außerdem eine analoge Temperaturanzeige. Während viele Vaporizer ein digitales Display anbieten, ist der mechanische Aufbau des Plenty ein wichtiger Grund dafür, dass dieses Gerät so strapazierfähig ist. Vielleicht liegt es daran, dass sich so viele Hersteller entweder für eine digitale Temperaturanzeige oder gar keine entscheiden, aber die analoge Anzeige bei diesem Gerät trägt wirklich zum Gesamtdesign bei.

Plenty design

​Funktionen und Temperatureinstellungen

Das Gerät wird durch den Netzschalter an der Seite eingeschaltet, aber die Erhitzung startet erst, wenn Sie den orangefarbenen Auslöser am Griff drücken. Die Leuchte an der Vorderseite unter der Temperaturanzeige leuchtet auf, wenn das Heizelement eingeschaltet ist, und erlischt, wenn es bereit für einen Zug ist.

Der Plenty hat 7 Temperatureinstellungen, die zwischen 37°C und 215°C variieren. Dies ist ein ziemlich guter Temperaturbereich, aber das Rädchen setzt das nicht so genau um, wie es sein könnte. Auf der Vorderseite des Gerätes befindet sich außerdem eine analoge Anzeige, mit der Sie die Temperatur des Gerätes überprüfen können.

Das Gerät wird nicht mit Batterie geliefert, sondern über ein Netzkabel mit Strom versorgt, was Auswirkungen auf Tragbarkeit und Reichweite hat. Es ist trotzdem noch ein großartiges Produkt, das man mit Freunden genießen kann, aber die Besitzer sollten sich bewusst sein, dass es schwierig wäre, das Gerät in großen Gruppen weiterzugeben.

Plenty temperature

​Wie man ihn benutzt

Das Befüllen des Plenty ist ein sehr einfacher Prozess. Sie beginnen damit, die Spule und das orangefarbene Teil, an dem diese befestigt ist, zu entfernen. Das orangefarbene Teil ist die Kammer. Sie sehen es, wenn Sie die Spirale vom Verdampfer entfernen.  Die Kammer ist ziemlich groß und hält bis zu zwei Gramm Material, wenn man es zusammenpresst. Im Gegensatz zu einigen anderen Vaporizern verfügt dieses Produkt über eine flache und breite Kammer, die einen gleichmäßigeren Dampf erzeugt als Einheiten mit schmalen und langen Kammern, die zu sehr ungleichmäßigen Verdampfungen führen.

Wenn Sie die Kammer für sich selbst befüllen, empfehlen wir Ihnen, das mit dem Gerät mitgelieferte Ölkissen als Abstandshalter zu verwenden, um die Kräuter kompakt in der Kammer zu halten. Wenn die Kammer nicht dicht befüllt ist, neigt Ihr Material dazu, auf eine Seite der Kammer zu rutschen und nicht effizient Dampf zu erzeugen. Wenn Sie das Ölkissen zusammen mit Ihren Kräutern in die Kammer legen, ist diese dicht genug gefüllt, damit nichts verrutscht, was zu einer optimalen Verdampfung führt.

Während Sie Ihre Kräuter in die Kammer legen, sollten Sie das Gerät einschalten. Dann wählen Sie Ihre Temperatur mit einer der sieben Heizstufen aus.

Die Aufheizzeit beträgt nur etwa eine Minute und sobald das Gerät die gewünschte Temperatur erreicht hat, wird die Spirale einfach angebracht und Sie können den ersten Atemzug nehmen.

Plenty S&B

​Dampfqualität

Der Plenty ist das erste tragbare Modell, das von Storz and Bickel auf den Markt gebracht wurde. Er ist ein stationäres Gerät, das den Weg des Dampfes als Vorteil nutzt. Das Gerät verwendet bereits eine Konvektionserhitzung, aber anstatt den Dampf mit forcierter Luftkühlung zu erzeugen, wandert die Luft, die durch das Mundstück eingezogen wird, durch das lange Metallrohr, bevor sie zum Mund des Benutzers gelangt, so dass der Dampf mehr als genug Zeit zum Abkühlen hat. Das bedeutet, dass Sie einen unglaublich dichten Dampf mit den höheren Temperatureinstellungen ohne störende Heißluft erzielen können.

Selbst Anfänger werden in der Lage sein, dichten, aromatischen Dampf aus dem Plenty zu ziehen. Das Gerät tendiert zu bemerkenswert kühlen Wolken ohne Widerstand. Wenn Ihnen große Wolken gefallen, ist der Plenty ein großartiger Vaporizer, der einen unglaublich dichten Dampf liefert.

Plenty kammer

​Reinigung

Die Reinigung des Plenty ist einfach, da der Erhitzer und die Kühlvorrichtung abnehmbar sind. Unsere vollständige Reinigungsanleitung erklärt Ihnen, wie Sie das Gerät vollständig zerlegen können, aber wir haben einen Tipp, um den Aufwand der Reinigung zu minimieren. Warten Sie nach einer Sitzung einige Minuten, bis er sich etwas abgekühlt hat, und verwenden Sie dann den mitgelieferten Pinsel, um die Verdampfungseinheit zu reinigen. Übrige Partikel haften an den Sieben und beeinflussen den Geschmack und den Luftstrom. Daher lohnt es sich, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um diese zu reinigen bevor sich die Teilchen festsetzen.

​Fazit

Eine weitere starke Ergänzung der Storz and Bickel Produktpalette, der Plenty kann ein einzigartiges Design zusammen mit der Zuverlässigkeit und Leistung vorweisen, die Sie von diesem hervorragenden Hersteller erwarten würden. Die riesige Heizkammer ermöglicht lange Sitzungen und effiziente Atemzüge durch Konvektionserhitzung, während das lange, gewundene Mundstück dem Dampf mehr als genug Zeit zum Abkühlen gibt, bevor er zu Ihnen gelangt. Das Ergebnis ist eine kühle und zufriedenstellende Erfahrung bei jedem Gebrauch. Wenn Sie die Leistungsbewertungen überprüfen oder das Gerät kaufen möchten, erhalten Sie hier weitere Informationen über den Vaporizer Plenty!

Source: https://www.cannabis-vaporizer.org/plenty/

MV1 Ghost im Test

Eine der attraktivsten E-Zigaretten auf dem Markt ist die Ghost MV1 von Ghost Vapes. Sie verfügt über ein einzigartiges, ergonomisches Design und eine fortschrittliche Verdampfungstechnologie, die Sie nur in den besten E-Zigaretten der Branche finden. Die Mitarbeiter von Ghost Vapes sind überzeugt, dass die Ghost MV1 bahnbrechendes Design und innovative Technologie vorweisen kann. Sie funktioniert unserer Meinung nach so gut, dass sie in die Spitzenklasse der E-Zigaretten eingeordnet werden kann.  

Die MV1 ist absolut einzigartig, sowohl in Form als auch in Funktion.  

Wenn Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen, langlebigen und multifunktionalen E-Zigarette sind, dann sind Sie hier richtig. Die MV1 verfügt über die neueste Kühlkörpertechnologie mit verbesserten Dichtungen. Ein optimierter Schalter und ein verbesserter Türmechanismus ermöglichen ein besseres und komfortableres Erlebnis. Außerdem wurde eine Software entwickelt, die Ihnen ein sich ständig wandelndes E-Zigaretten-Erlebnis eröffnet.  

Was ist in der Packung?

  • ​Micro-USB Ladekabel  
  • Ersatzkapsel mit Deckel
  • Konzentrat-Pad
  • 3 Geschmacksrichtungen  
  • 3 Tücher mit Isopropyl-Alkohol
  • 3 Wattestäbchen
  • Benutzerhandbuch

Die E-Zigarette MV1 wird mit einer Garantie geliefert. Die Dauer der Garantie wird durch verschiedene Faktoren bestimmt. Im Allgemeinen gilt eine Garantie von 2-7 Jahren.

Tragbarkeit

Wenn es um Tragbarkeit geht, schneidet die MV1 nicht am besten ab.  Sie ist etwa 12,5 cm hoch und etwa 5,7 cm breit. Ja, sie sieht kleiner aus als die Mighty von Storz & Bickel, wiegt aber mehr (340g !). Nicht ideal, um sie in der Hosentasche zu verstauen, aber sie wird sicher lange halten, wenn sie in Ihrer Tasche verstaut ist.  

Die Ghost MV1 ist wohl auch nicht für ihre Diskretion bekannt. Größe, Design und Form sind alles andere als unauffällig. Wir haben viele E-Zigaretten in dieser Größe gesehen – sogar noch größere – haben es aber geschafft, sie etwas unauffälliger erscheinen zu lassen.  

MV1 Ghost design

​Design- und Fertigungsqualität

Insgesamt sieht die MV1 ziemlich einzigartig aus, obwohl es ein paar Sachen gibt, die ich am Design auszusetzen habe.

Zunächst ist die glänzende Oberfläche ein Fingerabdruck- und Staubmagnet, der stolz alle kleinen Flecken und Verunreinigungen zeigt, die sich darauf zeigen. Ganz zu schweigen davon, dass kleine Kratzer schnell auffallen.

Das Mundstück ist ebenfalls sehr empfindlich und beeinträchtigt die Leistung, wenn es nicht richtig sitzt.

MV1 glasmundstück

Die Designwahl, eine Smartphone-App statt einer Onboard-Temperatursteuerung zu haben, ist ebenfalls eine schlechte Lösung (Darunter leidet auch die bereits erwähnte Firefly 2), und der Akku nimmt einen riesigen Teil des Platzes ein. Für diese Kapazität bin ich sicher, dass eine kleinere, effizientere Zelle hätte verwendet werden können.

Das Design der Tiegelkammer ist empfindlich und ungünstig für Menschen, die nicht feinmotorisch veranlagt sind.

Dennoch fühlt sich die E-Zigarette recht robust an und sieht wirklich aus wie ein Gerät aus der Zukunft.

MV1 Ghost kammer

​Funktionen und Temperatureinstellungen

Der Ghost MV1 Vaporizer ist mit vielen bemerkenswerten Funktionen wie On-Demand-Dampf, Konvektionserhitzung, Bluetooth-App (optional) und zweifacher Nutzung für Kräuter/Konzentrat ausgestattet.

Ghost Vape stellte sicher, dass die Oberfläche benutzerfreundlich und geeignet für Einsteiger ist. Das Gerät verfügt über drei Leuchten sowie zwei Tasten, was nicht viel ist. Sie sollten keine Probleme damit haben, herauszufinden, wie alles funktioniert, aber Sie können die App zur Hilfe heranziehen.

Es gibt drei vordefinierte Einstellungen für getrocknete Kräuter und zwei anpassbare, die Sie mit der GHOST-App festlegen können. Es gibt auch einen Modus für Konzentrate.

Neben dem Wechsel zwischen diesen fünf Einstellungen gibt es keine Möglichkeit, eine bestimmte Temperatur am Gerät selbst einzustellen. Stattdessen müssen Sie durch die App navigieren und Ihren “Favoriten”, den Sie selbst einstellen, ändern.

MV1 Ghost app

Mit der App können Sie 150-245°C einstellen, die drei Standardstufen liegen bei 170/185/200°C. Diese Voreinstellungen können für alle, die eine dichte Wolke erzielen wollen, etwas zu niedrig sein, weshalb  die 2 benutzerdefinierten Einstellungen über die App verfügbar sind.

Seien Sie vorsichtig bei Einstellungen über 220°C, da getrocknete Kräuter bei diesen Werten anfällig dafür sind, zu verbrennen.

Die höchste Einstellung ist nur geeignet, wenn Sie Konzentrate verwenden, nicht Kräuter.

Eine weitere Besonderheit, die die MV1 so einzigartig macht, ist die On-Demand-Dampfproduktion. Selbst wenn das Gerät ausgeschaltet ist oder Sie die Temperatur ändern möchten, können Sie in weniger als 20 Sekunden einen Zug nehmen. Nur die Firefly 2 kann so schnell erhitzen und abkühlen.

Sie macht beim Erhitzen ein “surrendes” Geräusch, aber in einer alltäglichen Umgebung werden Sie es kaum bemerken. Es ist nur in ruhigen Momenten hörbar.

​Dampfqualität

Ein weiterer Bereich, in dem sich die MV1 wirklich auszeichnet.  Mit einem vollen Tiegel und einer voll aufgeladenen Batterie wird Ihre MV1 Dämpfe mit einer der höchsten Qualität abgeben, die Sie je genießen werden.  Der Geschmack ist absolut hervorragend, ohne jegliche Färbung und mit fast keinem verbrannten Geschmack außerhalb der höheren Temperatureinstellungen.

Die Dämpfe der E-Zigarette sind unter den kühlsten, die ich je hatte, die nicht durch Wasser erzeugt werden.  Selbst die längsten Züge auf Temperatur 4 fühlten sich überhaupt nicht unangenehm an. Man wird husten, aber das liegt am Volumen und an der Kraft des Dampfes und nicht an der Rauheit oder dem Gefühl im Hals.  Ihre MV1 wird Sie wirklich überraschen, man erwartet wirklich nicht solch einen Dampf, weil er einfach so kühl ist.  Das Volumen der Züge kann riesig sein.  Das Ergebnis ist eines der voluminösesten, das ich bei E-Zigaretten hatte.  Die On-Demand-Dampfqualität der MV1 ist auf Augenhöhe mit allen anderen auf dem Markt, einschließlich der Sticky Bricks.  Wie bei allen E-Zigaretten verschlechtert sich die Qualität, je öfter man zieht, und bei der MV1 geschieht dies ziemlich schnell.  Große, dicke Wolken, die schnell produziert werden, bedeuten, dass Kräuter schneller verdampfen.  Das liegt in der Natur der Sache.

MV1 Ghost

​Batterie

Wir lieben austauschbare Batterien, und die MV1 hat ein eigens entwickeltes Batteriepack. Im Wesentlichen besteht es aus zwei 18650-Batterien in einem Gehäuse. Sie können sie in der MV1 über ein Micro-USB-Kabel aufladen, was etwa acht Stunden dauert, oder mit dem externen Ladegerät in etwa zwei Stunden. Eine Akkuladung ist in der Lage, etwa acht Füllungen oder etwa 50-60 Gesamtzüge durchzuhalten, aber das hängt von der Temperatur und Ihrer Art der Züge ab. Es wird locker reichen, um Sie durch den Tag und wahrscheinlich auch den Abend zu bringen.

​Reinigung

Ein komplexes System der Verdampfung bedeutet fast immer einen komplizierten Reinigungsprozess, obwohl die Ghost MV1 nicht allzu schwierig zu warten ist. Durch das Eintauchen von Kühlkammer, Mundstück, Tiegel und Tiegeldeckel in etwas Isopropyl-Alkohol wird der größte Teil der Ablagerungen und Rückstände abgelöst .

Die Reinigung mit einem kleinen Tuch oder den mitgelieferten, in Alkohol getränkten Tüchern in allen Ecken und Ritzen, in denen sich noch restliche Ablagerungen befinden, erledigt den Rest der Arbeit. Wir waren insgesamt ziemlich überrascht, wie einfach die Reinigung der MV1 ist, da wir etwas viel Komplexeres erwartet haben.

Fazit

Die Ghost MV1 ist ein überzeugender Einstieg und eine wirklich beeindruckende E-Zigarette, dafür, dass die Firma neu auf dem Markt ist. Sie ist groß, schwer, unglaublich hässlich oder unglaublich sexy, je nach Ihrer Meinung, aber was ihr an Tragbarkeit und Ästhetik fehlt, gleicht sie durch Dampfqualität und Gesamtstärke mehr als aus.  

Im Handumdrehen erhalten Sie klaren Dampf in einem System, das für getrocknete Kräuter erstaunlich gut und auch für Konzentrat ziemlich gut funktioniert. Wir sind nicht überwältigt von der Effizienz, man muss definitiv umrühren, und der Tiegeldeckel sollte eindeutig besser schließen.  Insgesamt machen jedoch für uns der Geschmack, die Schnelligkeit der Dampfproduktion, die Reinheit und die Stärke der Effekte dieses Produkt zu einem Stück, das wir auch nach diesem Test noch verwenden werden.  Wenn Sie auf der Suche nach einer E-Zigarette für echte Kenner sind, die erstklassigen Geschmack und Wirkung liefert, ist die Ghost MV1 ein Stück, das Sie sich genau ansehen sollten.

Allerdings würden wir sie Anfängern nicht empfehlen. Die Ghost MV1 von Ghost Vapes ist keine E-Zigarette, die man einfach einpacken und mitnehmen möchte, ohne sich Gedanken über die Funktionsweise zu machen. Es bedarf definitiv einer Lernkurve. Zuerst mag es etwas beängstigend erscheinen, aber sobald Sie die MV1 kennenlernen, werden Sie feststellen, dass sich die Zeit, die man braucht, um das Gerät zu verstehen, definitiv lohnt. Eine ausgezeichnete Wahl für Liebhaber von E-Zigaretten genauso wie für technikaffine Menschen.

Source: https://www.cannabis-vaporizer.org/mv1-ghost/

Test Arizer Solo II

Der tragbare Vaporizer Arizer Solo 2 ist die neueste Version des beliebten kanadischen Herstellers Arizer. Er ist der Nachfolger des beliebten Vaporizers Arizer Solo und verfügt über eine LED-Anzeige, eine präzise Temperaturregelung und den berühmten Ganzglas-Dampfweg von Arizer. Während diese Erneuerungen für einige vielleicht unwesentlich erscheinen, sind die Änderungen am Solo 2 eigentlich ziemlich umfangreich und machen den Solo 2 zu einem der besten Arizer-Geräte überhaupt! Also lasst uns gleich eintauchen und sehen, was es Neues gibt!

Arizer Solo 2 mit 3 mundstücke

​Was ist enthalten?

  • ​Ein 90 mm Glasröhrchen und ein 110 mm Glasröhrchen
  • ​2 Silikonkappen (Glasröhrchen mit Kräutern füllen, mit den Kappen versiegeln und später verwenden)
  • Glas-Aromaschale zur Verwendung von Kräutern zur Aromatherapie
  • Rührgerät aus rostfreiem Edelstahl
  • Filtersiebe aus rostfreiem Edelstahl
  • Ladegerät für Wandsteckdose + Tragetasche
  • Proben mit aromatischem Lavendel

​Tragbarkeit

Der Arizer Solo 2 ist etwas mobiler als der Original-Solo, aber nur geringfügig. Das Gehäuse des Geräts ist sicherlich schlanker und passt leichter in eine Tasche, aber es wird immer noch eine mächtige Wölbung erzeugen, die sich einige Leute fragen lässt: “Ist das ein Vape in Ihrer Tasche oder sind Sie einfach froh, mich zu sehen?”

Das andere Problem ist, dass es immer noch keinen Platz gibt, um Ihre Aroma-Tuben für den Transport aufzubewahren. Das heißt, Sie müssen zusätzliche Teile herumtragen, wenn Sie Ihr Solo 2 verwenden möchten.

Es beinhaltet eine Gürtel-Clip-Tasche, die uns an eine alte Handy-Tasche erinnert.

Wenn Sie nicht gerade in einem Wildwest-Vaping-Showdown sind, sehen wir wirklich niemanden, der den Vape zum Transport an seinen Gürtel schnallt.

Arizer Solo II

​Design- und Fertigungsqualität

Obwohl der Solo 2 groß ist, ist seine Handhabung nicht wirklich umständlich, denn er besteht aus nur zwei Teilen, dem Mundstück und der Batterie, die leicht zusammensetzbar sind. Und wir waren überrascht, dass das Zusammensetzten wesentlich leichter ist, als es aussieht.

Er ist zwar nicht gerade der schönste Vaporizer auf dem Markt, aber er hat eine Menge nützlicher Funktionen, wie die präzisen Temperaturregler und den klaren OLED-Bildschirm, der wichtige Informationen wie die aktuelle Temperatur und die Akkulaufzeit anzeigt.

Ein paar Vorteile des Solo 2 aufgrund seiner Größe:

Der Vape (und der Dampf) werden während des Gebrauchs nie heiß, wie es bei vielen kleineren Vapes der Fall ist.

Er ist gut ausbalanciert, so dass er fest auf einem Tisch steht.

Solo 2 OLED-Anzeige
Solo 2s OLED Bildschirm temperatureinstellungen

​Kapazität der Kammer: Die Kammer des Solo 2 kann bis zu 0,2 Gramm Kräuter aufnehmen, was für etwa 12 bis 15 Züge ausreicht. So hat der Solo – wenig überraschend – die perfekte Ofengröße für den Solobetrieb.

Verarbeitung: Der Solo 2 fühlt sich langlebig und robust an, obwohl die Glasmundstücke offensichtlich zerbrechlicher sind. Die Tasten fühlen sich gut an und der OLED-Bildschirm ist klar. Insgesamt ist dies ein sehr gut gebautes Gerät. Die Produkte von Arizer sind bekannt dafür, dass sie dank ihrer Schlichtheit jahrelang halten.

Solo 2 Ofen

​Merkmale und Temperatureinstellungen

Der Solo 2 führt eine präzise Temperaturregelung in das Arizer-Sortiment der tragbaren Geräte ein, was wirklich lange Zeit fehlte. Durch die LED-Anzeige kann der Solo 2 auf 50 bis 220 Grad Celsius eingestellt werden.

Sowohl der Original-Solo als auch der Arizer Air liegen bei maximal 210 Grad Celsius, daher freuen wir uns bei dem Solo 2 über zusätzliche 10 Grad, was besonders diejenigen, die dickeren Dampf bevorzugen, freuen wird.

Eine weitere Verbesserung des Solo 2 ist die Aufwärmzeit. In unseren Versuchen fanden wir heraus, dass der Solo 2 seine höchste Temperatur in weniger als 30 Sekunden erreichen kann. Das ist wirklich beeindruckend und bedeutet, dass die Tage des Wartens auf das Aufwärmen Ihres Solos vorbei sind und mehr Zeit bleibt, um sehr sehr leckeren Dampf zu genießen.

Solo 2 und 110mm glasröhrchen

​Dampfqualität

Arizer Vaporizer sind für den herausragenden Geschmack mit weichem, kühlem Dampf bekannt. Der Solo 2 ist nicht anders. Die Hersteller haben die leistungsstärkste Heizung verwendet, die es bisher im Solo 2 gab, und ich habe das Gefühl, dass die Gesamtkonsistenz dadurch deutlich besser ist. Ich kann mit diesem Gerät auch schneller große Wolken erzeugen. Der Original-Solo und der Air können zwar auch riesige Wolken erzeugen, aber sie brauchen dafür etwas mehr Zeit.

Nicht nur die Heizung ist leistungsfähiger, sie haben auch den Gesamtzugwiderstand verringert, was das Ziehen einfacher macht. Ich würde sagen, dass der gesamte Zugwiderstand um etwa 25% niedriger ist als beim Original-Solo. Der Hauptgrund für einen erhöhten Zugwiderstand ist, dass sich auf dem Bildschirm im Schaft Schmutz ansammelt. Stellen Sie sicher, dass Sie – wenn möglich – die Schale sofort nach einer Sitzung ausbürsten, um den Reinigungsaufwand und Zugwiderstand möglichst niedrig zu halten.

Anwendungstipps: Zuallererst benötigen Sie für den Solo 2 einen mittleren oder groben Mahlgrad für die besten Ergebnisse. Ein feiner Mahlgrad erzeugt die dicksten Wolken, aber wahrscheinlich auch eine wahre Gaumenfreude.  Feinere Materialien verstopfen auch das Sieb schneller, was den Zugwiderstand und den Wartungsaufwand erhöht.

Unser anderer Tipp für den Solo 2 ist, Ihren Zug zu verlangsamen, bis Sie kaum noch Widerstand spüren.

Zuletzt, wenn Sie versuchen, Kräuter für eine weitere Sitzung aufzuheben oder den Geruch zu reduzieren, empfehlen wir Ihnen, das Gerät gegen Ende Ihrer Sitzung auszuschalten und noch ein paar Züge zu nehmen, bis sich das Gerät abgekühlt hat. Dies wird helfen, das Beste aus Ihren Kräutern herauszuholen und auch ein wenig Akkulaufzeit zu sparen.

​Batterie

Eine weitere wesentliche Verbesserung des Solo 2 ist die Akkulaufzeit. Der ursprüngliche Solo gab den Nutzern je nach Wärmeeinstellung etwa anderthalb Stunden Vaping-Zeit.

Mit dem Solo 2 können Sie, abhängig von Ihren Wärmeeinstellungen, knapp 3 Stunden Akkulaufzeit erreichen, was doppelt so viel ist wie beim Original-Solo und viermal so viel wie beim Arizer Air.

Wir freuen uns wirklich sehr über die deutlich längere Akkulaufzeit, Sie müssen so weniger Zeit zum Aufladen Ihres Geräts aufwenden und haben mehr Zeit zum Genießen Ihrer Sitzungen.  

​Reinigung

Der Solo 2 ist einer der wartungsärmsten Vaporizer, den ich je benutzt habe. Der Akku selbst muss nie wirklich gereinigt werden. Die Glasröhren schon, aber diese sind leicht zu reinigen. Mit dem mitgelieferten Reinigungswerkzeug können Sie Kräuterreste auskratzen. Wenn die Schläuche eine gründlichere Reinigung benötigen, können Sie sie einfach für einige Minuten in Isopropylalkohol einweichen und dann mit heißem Wasser ausspülen.

Vaping-Tipp: Wenn Sie die Kräuterreste zu lange in der Glasröhre lassen, werden sie klebrig und die Röhrchen schwieriger zu reinigen. Vermeiden Sie dies, indem Sie die Rückstände nach einer Sitzung sorgfältig reinigen, während das Rohr noch warm ist.

Solo 2 glasröhrchen mit ofen

​Fazit

Der Solo 2 ist wirklich ein Arbeitspferd unter den Vaporizern. Es ist nicht das schmalste, schlankeste Gerät auf dem Markt, aber das versucht es auch nicht zu sein.

Stattdessen bietet der Solo 2 ein Upgrade eines Erlebnisses, das bereits von einer Vielzahl von Vaporizer-Anwendern geliebt wird. Man nimmt ein zuverlässiges Modell und rüstet es auf, um ihm etwas frischen Wind zu verleihen.

Die Abnahme des Zugwiderstandes ist eine enorme Verbesserung gegenüber dem Original-Solo und sogar dem Air und ermöglicht den Aromen der Kräuter, für sich selbst zu sprechen. Und die Aufwärmzeit von 30 Sekunden bedeutet, dass Sie nicht mehr lange warten müssen, um Ihre Kräuter zu genießen.

Die Integration eines digitalen Displays zur präzisen Temperaturregelung und einer höheren Maximaltemperatur ermöglicht es mehr Anwendern, ihre Sitzungen auf ihre bevorzugte Dampfqualität abzustimmen.

Wir lieben die benutzerfreundliche Menüführung und die Möglichkeit, eine Reihe von Einstellungen vorzunehmen, um den Vaporizer auf Ihre eigenen Bedürfnisse abzustimmen.

Auch die geringe Gesamtwartung ist nicht schlecht, ganz zu schweigen von der langen Akkulaufzeit und der Tatsache, dass der Solo 2 auch nach mehreren Sitzungen nie zu heiß wurde.

Source: https://www.cannabis-vaporizer.org/arizer-solo-ii/

Test DaVinci MIQRO

Der DaVinci MIQRO vereint schönes Design und fantastische Funktion in einem Vaporizer, der so klein ist, dass man ihn für den leichten Gebrauch überall hin mitnehmen möchte.

Seine geringe Größe bedeutet jedoch auch eine kurze Akkulaufzeit, die der MIQRO aber durch austauschbare Batterien ausgleicht. Wenn Sie nach einem stylischen, sehr gut tragbaren Vaporizer suchen, der die Dampfqualität nicht beeinträchtigt, wird der MIQRO Sie überzeugen – und das zu einem unschlagbaren Preis.

Was beinhaltet die Box?

Die box

Standard-Paket

Entdecker-Paket

Preis

159 €

209 €

Mundstück (10 mm)

USB-Kabel

Reinigungs-Set

Batterien

1

2

Handbuch

Tragebüchse

Tragetasche

Grinder-Karte

Hülle

Zusätzlich: Pearl-Pfahl und -Sieb

Erste Eindrücke und Handhabung

Der MIQRO ist noch schnittiger als der DaVinci IQ; auch seine Bedienung ist optimiert und somit sehr einfach. Befüllen Sie die Kammer nach dem Öffnen mit fein gemahlenem Kraut. Wir empfehlen, es leicht zu stopfen, um seine leitenden Eigenschaften zu verbessern.

Sobald Sie die Pearl auf die gewünschte Schüsselgröße eingestellt haben, schließen Sie den Deckel und schalten Sie das Gerät ein. Nachdem Sie die Temperatur mithilfe der entsprechenden Tasten eingestellt und die Feinabstimmungen über das intelligente LED-Display vorgenommen haben, sollten Sie etwa 40 Sekunden warten, bis sich das Gras im Vaporizer erwärmt. Danach einfach inhalieren und los geht’s!

Design Miqro

Merkmale und Temperatureinstellungen

Leicht zu befüllende Schüssel, die für eine Person genügt

Der MIQRO ist dank einer unserer Lieblingsinnovationen von DaVinci, der Füllstation, unglaublich einfach zu befüllen. Durch leichtes Klopfen auf die Seite des Vaporizers gleitet Ihr Gras über die große, glatte, abgeschrägte Oberfläche direkt in den Keramikofen.

Der Ofen ist zwar klein, aber der DaVinci MIQRO genügt vollkommen für den persönlichen Gebrauch. Bis zu 0,25 Gramm trockene Kräuter passen in die volle, dichtbepackte Kammer – genug für eine starke Solo-Session! Die geniale Pearl, die am Ofendeckel befestigt ist, verlängert sich mit jeder Drehung und kann die Kapazität des Ofens bis auf weniger als 0,1 Gramm reduzieren. Somit eignet sich dieser Vaporizer hervorragend für den leichten Gebrauch und die Mikrodosierung.

Mundstück

Schnelles Aufheizen mit austauschbaren Batterien

Der MIQRO eignet sich für den schnellen Einsatz überall: Er erwärmt sich bei voller Akkuleistung in nur 30 Sekunden; wird der Akku schwächer, verlängert sich diese Zeit auf bis zu 60 Sekunden. Mit einer einzigen Ladung haben wir durchgehend vier Sessions erzielt. Der vom Benutzer austauschbare 18350-900-mAh-Akku ist bei einer so kurzen Akkulaufzeit ein willkommenes Feature und lässt sich mit einem externen Ladegerät in nur 45 Minuten wieder aufladen.

Die USB-Aufladung kann jedoch bis zu 2 Stunden dauern, weshalb wir für durchgehendes Vape-Vergnügen mehrere Batterien empfehlen.

Der MIQRO kann während des Aufladens verwendet werden, wodurch den Akku jedoch immer schneller entladen als aufgeladen wird. Hierbei handelt es sich also nicht wirklich um eine Durchgangsaufladung.

Miqro seitwärts
USB

Intuitive Bedienung

Die Bedienung des MIQROs ist einfach und leicht zu erlernen: Er verfügt über 3 Tasten, die alles steuern, ohne dass eine Smartphone-App benötigt wird. Dieser Vaporizer verfügt über ein einzigartiges Dotmatrix-Display, das viele Informationen auf einen Blick kommuniziert – einschließlich der fünfminütigen Abschaltautomatik. Der DaVinci MIQRO geht über die digitale Temperaturregelung hinaus und verfügt über 3 Heiz-Methoden: Präzisionsanpassung, Smart Paths und Boost.

Wenn Sie den Präzisionsanpassungs-Modus des IQs gewohnt sind, könnten Sie (genau wie wir) bei der Verwendung des MIQROs zunächst mit diesem Modus zu kämpfen haben!

Flexible Temperaturregelung

Wenn Sie bei einer bestimmten Temperatur vapen möchten, können Sie diese mit der Präzisionsanpassung des MIQROs festlegen. Wir haben dafür jedoch häufiger die Smart Paths benutzt: Der MIQRO verfügt über vier Smart Paths, die bei 177 °C, 188 °C, 199 °C und 210 °C beginnen und innerhalb von 5 Minuten langsam um 11 Grad steigen. Der Boost-Modus kann mit jedem Temperaturstil verwendet werden; halten Sie dazu einfach die Ein-/ Austaste gedrückt und die Temperatur steigt, bis Sie sie loslassen.

Miqro batterie

Autonomie

Die mitgelieferten 18350-Batterien haben jeweils eine Kapazität von 900 mAh, was nicht allzu viel ist. Abhängig von Ihrer Temperatureinstellung und Nutzung, hält ein Akku etwa für 3 bis 4 Sessions.

In der Tragebüchse können Sie eine zweite Batterie mitnehmen, was für längere Ausflüge definitiv wünschenswert ist.

Garantie und Zubehör inklusive

Wenn Sie Ihren DaVinci MIQRO kaufen, erhalten Sie garantiert ein authentisches Gerät mit einer 5-jährigen Garantie.

Miqro Ofen

Hochwertige Materialien

Wir haben die inneren Zirkonia-Keramik-Teile bereits erwähnt; was Sie jedoch als Erstes bemerken werden, ist DaVincis Liebe zum Detail bei der äußeren Konstruktion: Der MIQRO hat eine schöne und robuste eloxierte Aluminiumhülle mit beleuchteten Tasten und einer langlebigen und hochwertigen Haptik. Seine magnetischen Klapptüren sind zwar leicht zu öffnen, bleiben aber garantiert geschlossen, wenn es darauf ankommt.

Zwei Pakete zur Auswahl

Der MIQRO ist in zwei Formen erhältlich: als Standard- oder Entdecker-Paket. Schauen Sie sich die Tabelle oben für weitere Informationen an!

Ofen Miqro

Dampfqualität

Der MIQRO erzeugt überraschend glatten Dampf für eine so kleine Einheit. Er ist nicht ganz so kühl und geschmeidig wie der seines großen Bruders, aber er besteht definitiv den Empfindlichkeitstest für Lungen.

Wir haben festgestellt, dass die Heizung nicht mit größeren Zügen mithalten kann. Deshalb sollte man nicht mit den größten Wolken und schwersten Zügen rechnen.

Dennoch produziert dieser Cannabis-Vaporizer überdurchschnittlich gute Wolken und der Geschmack ist definitiv sehr gut, besonders wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um ein Konduktionsheizsystem handelt.

Die vollständig beladene Schale hält nur etwa 0,2 Gramm und ist somit deutlich kleiner als die des IQs. Das ist definitiv genug für 1 bis 2 Personen, für größere Gruppen müssen Sie jedoch definitiv ein paar Mal nachladen.

Angesichts der geringen Größe des Produkts ist zu erwarten, dass es etwas mehr Wärme erzeugt. Deshalb empfehlen wir die Verwendung des verlängerten Mundstücks!

Leicht tragbare Größe

Das erste, was Sie am MIQRO bemerken werden, ist wahrscheinlich seine leicht tragbare Größe: Er liegt bei ⅔ der Größe des DaVinci IQs, der bereits zur kleinen Kategorie zählt, und ist somit einer der kleinsten tragbaren Vaporizer auf dem Markt. Er ist um ca. 1,9 cm kleiner als der PAX ​3 und ist, für diejenigen unter Ihnen, die schon eine Weile dabei sind, nur ca. 1,3 cm größer als die Magic Flight Launch Box, ohne dass dabei der Akku seitlich herausragt. Sie könnten den MIQRO glatt in Ihrer Tasche vergessen – genau diese Eigenschaft macht diesen Vaporizer zu einem großartigen Alltagsgerät für den persönlichen Gebrauch.

 Geringe größe

Diskretion

Dieser Gras-Vaporizer ist nur etwas größer als das durchschnittliche Feuerzeug und beeindruckend unauffällig: Er lässt sich vollständig in der Hand verstecken und ähnelt im Ruhezustand einer kleinen Powerbank.

Wartung

Einfache Wartung, die jedoch besser sein könnte!

Die Reinigung des MIQROs ist ein zweischneidiges Schwert. Der Ofen muss nur mit Alkohol und einem Wattestäbchen gereinigt werden und sowohl die Pearl als auch der Dampfweg lassen sich leicht entfernen und werden am besten in Alkohol oder Seifenwasser gelegt. Er ist einer der wenigen Cannabis-Vaporizer auf dem Markt, bei dem sich der Dampfweg für eine gründlichere Reinigung entfernen lässt.

Ähnlich wie beim DaVinci IQ gibt es jedoch eine hartnäckige Stelle zwischen Ofen und Dampfweg, die schwerer zu reinigen ist. Auf der einen Seite dieses Raumes lagern sich Kräuter und auf der anderen Seite Öle ab, die sowohl den Geschmack als auch den Geruch beeinträchtigen können.

Dampfweg und mundstück

Fazit

Der DaVinci MIQRO ist eine interessante Weiterentwicklung des IQs und bietet selbst bei kleinerer Größe eine ähnliche Dampfqualität. Der MIQRO bietet weniger Platz für Gras im Vaporizer und eine geringere Akkuleistung, weshalb er sich perfekt für die Nischen-Vaper eignet, die kleinere Session unterwegs bevorzugen.

Die Dampfqualität liegt geringfügig unter der Qualität des IQs, da sie etwas unter der kleineren Schüsselgröße und der etwas schwächeren Heizung leidet.

Der MIQRO ist für den leichten oder gelegentlichen Einsatz konzipiert: Er ist großartig für Solo-Sessions, ein paar Züge unter Freunden oder für den gelegentlichen Zug hier und da, während Sie durch die Stadt laufen. Seine Größe macht ihn zum besten Vaporizer für diskretes Vapen und der kleine Ofen ermöglicht eine Mikrodosierung.

Der MIQRO eignet sich nicht für Personen, sie sehr viel vapen oder viel Dampf auf einmal inhalieren müssen. Die kleine Schüssel befriedigt weder Vaper mit größerem Appetit noch kleine Gruppen und die kurze Akkulaufzeit macht es umso schwieriger, diese Einschränkung zu umgehen.

Wir sind ziemlich gespannt auf die Nische, die der DaVinci MIQRO anspricht. Schnäppchenjäger und Erstkäufer können mit dem Standard-Paket für nur 159 Euro ein neues Qualitätsniveau genießen. Die Größe und der Stil sind überaus ansprechend und Sie werden Ihren MIQRO überall hin mitnehmen wollen.

Source: https://www.cannabis-vaporizer.org/davinci-miqro/

Test Volcano Digit von Storz & Bickel

Der Volcano ist ein Tisch-Vaporizer im Ballon-Stil aus dem Hause des deutschen Herstellers Storz & Bickel. Er wird von vielen als der beste Cannabis-Vaporizer der Welt geschätzt und in den Krankenhäusern vieler Länder verwendet, in denen medizinisches Cannabis legal ist (z.B. in den USA, Israel usw.).

Das Gerät selbst wird nur aus hochwertigen Materialien hergestellt, um eine lange Lebensdauer zu garantieren. Dieser Vaporizer bietet eine präzise Lufttemperaturregelung und somit eine Zuverlässigkeit, die für viele konkurrierende Produkte bisher unerreichbar war. Nicht ohne Grund gilt der Volcano unter Experten als der technologisch fortschrittlichste professionelle Vaporizer auf dem Markt. Das Ergebnis jahrelanger Verbesserungen durch das deutsche Unternehmen Storz & Bickel wird bei diesem Gerät deutlich sichtbar!

Der Volcano wurde entwickelt, um Materialien auf Temperaturen von 130 bis 230 °C zu erhitzen und so medizinisch aktive Dämpfe entstehen zu lassen. Da diese Werte jedoch unterhalb der Verbrennungsschwelle liegen, entsteht dabei kein Rauch. Studien belegen, dass dieser Gras-Vaporizer effizient genug ist, um volle 75 % mehr Wirkstoffe aus den Kräutern zu extrahieren als traditionelle Methoden.

Spezifikationen des Volcano Digit:

  • Hersteller: Storz & Bickel (Deutschland)
  • Geräteabmessungen: 17,5 cm hoch, 19 cm im Durchmesser
  • Materialien: Edelstahl, Aluminium, hochwertiger Thermoplast
  • Heizelement: Aluminiumwärmetauscher
  • Aufheizzeit: 3 – 5 Minuten
  • Temperaturbereich: 40 – 230 °C
  • Temperaturregelung: digitale LED-Anzeige
  • Easy-Valve-Ballonsystem
  • Abschaltautomatik: 30 Minuten
  • Garantie: 3 Jahre

Was beinhaltet die Box?

Das von uns getestete Starterset „Easy-Valve“ beinhaltet:

  • 1 Kräutermühle
  • 1 Bedienungsanleitung
  • 1 Luftfilterset
  • 1 Easy-Valve-Füllkammer
  • 5 Easy-Valve-Ballons
  • 5 Easy-Valve-Mundstücke
  • 1 Easy-Valve-Liquid-Pad
  • 6 Easy-Valve-Siebe (normal)
  • 3 Easy-Valve-Klammern
  • 1 Reinigungswerkzeug

Volcano Classic vs. Volcano Digit

Wie wir bei diesem Test gelernt haben, bietet Storz & Bickel zwei Versionen des Volcanos an: Der Volcano Classic und der Volcano Digit sind sich sehr ähnlich und weisen nur einige leichte Abweichungen im Design auf.

Der Volcano Classic verwendet einfach einen Drehregler, wie man ihn beispielsweise von einem Gitarrenverstärker kennt. Über das Einstellrad kann ein Betriebsbereich von 1 bis 9 eingestellt werden; jede Zahl entspricht hierbei einer anderen Temperatureinstellung.

Der Volcano Classic besitzt zudem keine Abschaltautomatik: Er bleibt eingeschaltet, bis Sie die Heizung manuell ausschalten oder den Stecker des Geräts herausziehen.

Der Volcano Digit ist etwas anders: Wie bereits erwähnt, verfügt er über einen sehr großen LCD-Bildschirm, der Ihre voreingestellte Temperatur und die aktuelle Betriebstemperatur des Ofens anzeigt. Die Temperatur des Vaporizers lässt sich über die Tasten „+“ und „-“ einstellen, da es keinen Drehregler gibt. Im Gegensatz zum Volcano Classic besitzt dieses Gerät eine Abschaltautomatik.

Diese beiden Cannabis-Vaporizer haben technisch gesehen unterschiedliche Temperaturspektren, die sie ihren Nutzern zur Verfügung stellen: Beide haben eine Maximaltemperatur von 230 °C, aber jeder von ihnen hat unterschiedliche minimale Temperatureinstellungen.

Beim Volcano Classic liegt diese bei 130 °C; beim Volcano Digit bei 40 °C. Dies sollte jedoch für die meisten Nutzer kein Problem sein, da die niedrigste Verdampfungstemperatur im Durchschnitt bei 165 °C liegt und die meisten Vaporizer nicht unter 150 °C arbeiten müssen.

Merkmale und Temperatureinstellungen

Was diesen Gras-Vaporizer so beliebt macht, ist seine präzise Temperaturregelung. Sie erlaubt viel Freiraum bei der Anpassung der Dampfqualität an Ihre Bedürfnisse.

Der Volcano Digit bietet einen sehr großen Temperaturbereich: Sie können jede Temperatur zwischen 40 und 230 °C frei wählen und die LED-Anzeige erleichtert die Einstellung.

In Sachen Benutzerfreundlichkeit setzt der Volcano den Standard überhaupt – er ist extrem einfach zu bedienen, insbesondere dank des Easy-Valve-Systems. Die duale LED-Temperaturanzeige und die großen Tasten machen die Einstellungen so einfach wie möglich. Der einzig schwierige Aspekt bei der Verwendung dieses Geräts ist, dass Sie 3 bis 5 Minuten geduldig auf die Erreichung der Betriebstemperatur warten müssen! Allerdings ist die Qualität und Quantität des erzeugten Dampfs diese Wartezeit eindeutig wert.

Wie man ihn benutzt

Wählen Sie zunächst die gewünschte Temperatur und warten Sie einige Minuten, bis sich das Gerät erwärmt hat. Laden Sie das gemahlene Kraut in die Füllkammer und legen Sie diese auf die Abluftöffnung.

Danach müssen Sie das Ballonventil auf den Heißluftgenerator aufsetzen und den grünen Knopf drücken, bis sich der Ballon mit Dampf füllt. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie den Ballon nicht überfüllen.

Als Nächstes nehmen Sie den Ballon vom Gerät bringen das Mundstück an, über das Sie den Dampf direkt aus dem Ballon inhalieren. Auf diese Weise gibt es keinen Zugwiderstand und keine herben Züge, sondern nur essenzielle Aromen, die ein sehr sanftes und angenehmes Vaping-Erlebnis versprechen.

Sie können den Dampf sogar bis zu 5 Stunden lang verwahren und einen Ballon 50 bis 100 Mal verwenden, bevor Sie ihn austauschen müssen.

Dampfqualität

Ein großer Vorteil des Konvektionsheizsystems des Volcanos ist, dass das Risiko einer Verbrennung oder Konduktionsverdampfung praktisch ausgeschlossen ist und keine unerwünschten Stoffe aus Ihrem Gras im Vaporizer freigesetzt werden. Das Schöne an der digitalen Version des Volcanos ist, dass Sie die Verdampfungstemperatur mit nahezu punktgenauer Präzision einstellen können.

Das bedeutet, dass Sie die Dichte oder Schwere des Dampfs genau auf Ihre Wünsche abstimmen können: Wir empfehlen Benutzern, die eine leichtere oder dünnere Dampfwolke bevorzugen, bei einer niedrigeren Temperatur zu beginnen und sich nach oben zu arbeiten, bis Sie Ihre gewünschte Dampfkonsistenz erreicht haben. Eine gute Anfangstemperatur liegt bei etwa 190 °C; erhöhen Sie danach die Temperatur nach jedem Befüllen des Ballons allmählich um etwa 10 bis 15 °C. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie die Extraktion des Dampfes und aller ätherischen Öle aus Ihren Kräutern maximieren. Wir können mit absoluter Sicherheit sagen, dass der Volcano eine der besten Dampfqualitäten (wenn nicht sogar DIE beste Dampfqualität) aller Tisch-Vaporizer erzeugt.

Volcano Solid-Valve vs. Easy-Valve

Der Solid-Valve besteht aus hochwertigem, langlebigem Edelstahl und hitzebeständigem Kunststoff. Das solide Ventil bietet anpassbare Ballongrößen, durch die Sie sicherlich Geld sparen, aber auch mehr Reinigungsaufwand erwarten können. Die Kammer und das Mundstück des Solid-Valves sind ebenfalls von höherer Qualität. Wenn es um den Kauf von Ersatzballon geht, können Sie pro Jahr mit etwa 5 bis 10 Euro rechnen.

Das wartungsfreie Easy-Valve-System bietet eine einzige Ballongröße. Der Vorteil dieses Designs ist die Zeitersparnis, da keine Reinigung erforderlich ist. Die Ersatzballonkosten pro Jahr betragen hierbei etwa 25 bis 50 Euro. Natürlich haben beide Ventilt-Tpen Ihre speziellen Vor- und Nachteile. Ich bevorzuge den Solid-Valve-Aufsatz, da mir die Möglichkeit zur Nutzung meiner eigenen Ballongröße gefällt und die Betriebskosten geringer sind. Vielleicht sind Sie anderer Meinung, aber das ist reine Geschmackssache: Hier gibt es keine falsche Entscheidung, da es am Ende immer auf Ihre Meinung ankommt! Wenn Sie die Reinigung vermeiden wollen, wählen Sie den Easy-Valve; wenn Sie etwas mehr Flexibilität bevorzugen und auf lange Sicht Geld sparen möchten, dann ist der Solid-Valve die beste Wahl.

Der Volcano füllt Ballons mithilfe eines forcierten Belüftungssystems, das es in zwei verschiedenen Versionen gibt: Digit und Classic. Wir haben den Volcano Classic, werden aber im Folgenden auf die Funktionen beider Systeme eingehen.

Reinigung

Die Wartung des Volcano Digit ist nicht schwierig. Wir empfehlen, je nach Bedarf, den regelmäßigen Austausch der Siebe und die Verwendung der mitgelieferten Reinigungsbürste, um überschüssiges Material aus der Füllkammer zu entfernen. Storz & Bickel versorgt Sie für das erste Jahr jedoch mit ein paar zusätzlichen Sieben. Am Boden des Geräts befindet sich auch ein Luftfilter, der jeden Monat überprüft und bei übermäßiger Verschmutzung ausgetauscht werden sollte.

Urteil

Der Volcano kam als erster Cannabis-Vaporizer auf den Markt, der einen mit Dampf gefüllten Ballon zur Inhalation bereitstellte; sein Ventil-System ist bis heute unübertroffen. Er ist zweifellos der beste Ballon-Vaporizer, da es einfach keinen unzufriedenen Volcano-Kunden gibt! Jetzt, da seine Hersteller den Volcano Digit mit digitaler Temperaturregelung herausgebracht haben, bieten die Volcano-Systeme endlich alles, was sich ein Vaper nur wünschen kann – bis auf den direkten Luftzug. Der Volcano ist ein sehr robustes Gerät und der Hersteller bietet eine fantastische Kundenbetreuung; er ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn Sie sich diesen Vaporizer leisten können.

Vorteile

Nachteile

  • Präzise Temperaturregelung

  • Sowohl manuell (Classic) als auch digital (Digit) verfügbar

  • Hocheffektiver Cannabis-Vaporizer

  • Verwendet einen Ballon, um Dampf aufzufangen

  • Ventil-System verhindert das Entweichen von Dampf

  • Kann über einen längeren Zeitraum erwärmt bleiben

  • 3 Jahre Garantie

  • Noch genauere Temperaturregelung beim Digit

  • Automatische Abschaltung nach 30 Minuten

  • Großes Gerät

  • Inhalation nur aus dem Ballon möglich (kein direkter Luftzug)

  • Teuer

Source: https://www.cannabis-vaporizer.org/volcano-digit/